Skip to content

www.plantigel.de

default color black color cyan color green color red color
Start arrow Credits
Weihnachtsfeier und Betriebsausflug 2007
Friday, 30. November 2007
Wasserturm Lueneburg Mein erster Betriebsausflug mit dem ZPD, der auch zugleich meine erste Weihnachtsfeier mit dem ZPD war, führte uns am 29.11. ins schöne niedersächsische Lüneburg. Der Ausflug startete mit einer Wasserturmführung, die von Schülern der 9. Klasse der anliegenden Hauptschule durchgeführt wurde. Es handelte sich dabei um ein Projekt der Schule, bei dem die Schüler lernen sollten, frei vorzutragen, was für ihren späteren Lebensweg sicher von großem Vorteil sein wird. Die Aussicht vom Turm über Lüneburg war herrlich und dazu präsentierten Details und Geschichten sehr interessant und sehr gut vorgetragen. Anschließend schauten wir uns im Inneren des Turmes noch ein paar Exemplare der Ausstellung aus dem Fotowettbewerb "Wasser in Lüneburg" an.

Blick über Lüneburg

Dank dieses Ausfluges ist mir jetzt auch klar, woher die Lüneburger Heide ihren Namen hat. Die Heide war nämlich früher gar keine Heide sondern Wald. Erst mit dem Abbau des Salzes unter Lüneburg und dem damit verbundenen Bedarf an Brennholz, rodete man umliegende Waldgebiete fast gänzlich ab. So entstand die heute weit bekannte Heidelandschaft rund um Lüneburg.

Lüneburg hat neben dem Wasserturm und dem Salz aber auch sonst nicht wenig zu bieten. So fanden wir hier z.B. die kleinste Sparkasse Deutschlands. Das hat die Stadtführerin zwar so nicht bestätigt, aber ich habe noch nie eine kleinere gesehen. In dem kleinen Häuschen fand gerade mal ein Automat und eine Person Platz. Weiterhin hat Lüneburg neben seinen 70.000 Einwohnern, seinem einzigartigem Rathaus und den sehr guten Shoppingmöglichkeiten die größte Kneipendichte Europas nach Barcelona!!! Schau mal einer Kuck!!!

Handwerkskammer Lüneburg Nach dem Besuch im Wasserturm führte unsere Tour uns ins Café Mäxx, wo wir einwandfrei frühstückten. Die Stadtführung danach führte uns vom Rathaus durch die ganze Stadt zum Salzmuseum. Den Abend ließen wir dann im Mälzer (beliebteste Scene-bar in der Hanse und Studentenstadt) ausklingen, einer urigen Brauhaus-Kneipe mit natürlich selbstgebrautem leckerem Bier und zünftigen Menüs. Insgesamt ein sehr gelungener von unserem Lüneburger Kollegen Michael Koch organisierter Abend.

 

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >