Skip to content

www.plantigel.de

default color black color cyan color green color red color
Start arrow Inhalte arrow über Dirk arrow Tagebuch arrow Bus und Bahn in K und HH
Bus und Bahn in K und HH
Freitag, 7. März 2008
bus Dies soll ein kleiner Erfahrungsbericht zum öffentlichen Personennahverkehr in Hamburg und Köln werden. Ich kann mir vorstellen, dass jeder, der nicht auf Bus und Bahn angewiesen ist, ganz froh darüber ist. Man hört ja doch immer wieder hier und da so Schlagwörter wie "Verspätung", "warten", "teuer" oder "unflexibel". Ein eigenes Auto, das einen bis vor die Haustür bringt, hat da doch einige nicht zu vernachlässigende Vorteile. Teilweise sind es nur Vorurteile, meistens ist aber was Wahres dran. Nehmen wir nur mal das Beispiel "teuer".
Wenn ich mit dem Auto die knappen 8 km einen Monat zur Arbeit fahre, dann spare ich zwar ne ganze Menge Zeit (immerhin 20 Minuten pro Tag), aber mindestens 350 km kosten mich mit dem Auto satte 96 Euro bei 30 Cent pro Kilometer, also 52 Euro mehr, als ich mit Bus und Bahn bezahle. Autofahrten lohnen sich bekanntlicherweise eh erst, wenn man nicht allein fährt und sich die Kosten teilt.
Na ja, mal ganz davon abgesehen sind viele Menschen auf den Bus oder/und die Bahn angewiesen, womit ich auch zum eigentlichen Anstoß dieses geistigen Ergusses übergehen möchte. Meine Erfahrungen mit Bus und Bahn in Hamburg und Köln sind recht unterschiedlich. Mal davon abgesehen, dass die Hochbahn in HH zur Hauptverkehrszeit alle 4-5 Minuten und in Köln nur alle 10 Minuten, hat man in HH weniger mit Verspätungen zu kämpfen als in Köln, so meine Erfahrung. Der gravierendste Unterschied zwischen Köln und Hamburg, der mich sehr geärgert hat, war die Serviceorientierung oder auch Menschenschlag der Busfahrer. In Köln habe ich es mehrmals erlebt, dass mir der Busfahrer vor der Nase einfach die Tür zugeknallt hat. In Hamburg dagegen halten die Busfahrer sogar noch mal an, wenn sie dich im Spiegel erblicken oder du laufend und winkend auf den Bus zukommst. In Köln hab ich sowas nie erleben dürfen. da stand der dusselige Typ an einer roten Ampel kurz hinter der Haltestelle und ich schaffe es außer Atem noch vor der Grünphase an die Tür zu klopfen und um Einlass zu bitten. Dieser Idiot schüttelt nur den Kopf und zeigt auf die Ampel, die in diesem Moment auf Grün umschaltet. Ich war so wütend, ich hätte beinahe gegen den Bus getreten. So ein Spacko, nee. In Hamburg hab ich das noch nie erlebt. Ich weiß nicht, ob die Fahrer hier in HH generell netter sind (meine Theorie) oder ob sie Order von oben bekommen haben. Ist ja auch egal. Jedenfalls habe ich nicht nur am Bus festgestellt, dass der Kölner zumindest im Dienstleistungsbereich ein generell unfreundlicher Mensch ist. So, das musste ich mal loswerden. Gruß
» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >

Kommende Ereign.

Momentan gibt es keine aktuellen Ereignisse.
Zum Kalender

Minikalender

Mai 2019 Juni 2019 Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 22 1 2
Woche 23 3 4 5 6 7 8 9
Woche 24 10 11 12 13 14 15 16
Woche 25 17 18 19 20 21 22 23
Woche 26 24 25 26 27 28 29 30